Behandlungsablauf

Am Beginn einer homöopathischen Behandlung steht die ausführliche Erstanamnese, die bis zu zwei Stunden in Anspruch nehmen kann. Neben den aktuellen Beschwerden werden auch frühere Erkrankungen, Erkrankungen in der Familie, emotionale Befindlichkeiten (Gemütssymptome) und Allgemeinsymptome in die Arzneimittelwahl einbezogen.

Zwei bis vier Wochen nach der Einnahme der Arznei –bei akuten Erkrankungen ggf. schon nach einigen Stunden- folgt ein kurzer telefonischer Zwischenbericht. Folgetermine zur Kontrolle des Heilungsverlaufs sind zu Beginn der Behandlung meist nach 4-6 Wochen erforderlich. Mit zunehmender Genesung werden die Terminabstände größer. Je nach Patient bzw. Heilungsverlauf wird im Laufe der Behandlung die Einnahme der Arznei wiederholt, ggf. die Potenz oder auch das Arzneimittel verändert. Immer individuell an das jeweilige Beschwerdebild des Patienten angepasst.